Ratgeber

Sind Chromebooks auch für Senioren geeignet?

Chromebooks erfreuen sich auf dem Notebook-Markt immer größerer Beliebtheit, so konnten sich Chromebooks vor allen in den USA fest im Bildungssektor etablieren. Doch eignen sich Chromebooks für Mitbürger älterer Jahrgänge genauso gut wie für Schüler und Studenten? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen findest du in diesem Artikel. Außerdem gehe  ich in diesem Beitrag genauer auf die Vor- und Nachteile von Chromebooks ein und werde dir zudem erklären, worauf du beim Kauf eines Chromebooks für Senioren  achten solltest. 

Was ist ein Chromebook?

Chromebooks sind Notebooks, welche anstelle von Windows oder macOS das Betriebssystem Chrome OS verwenden. So lassen sich Chromebooks am besten als eine Mischung aus Tablet und Laptop beschreiben. Wobei die einfache Verständlichkeit eines Tablets mit der Handhabung eines Notebooks vereint wird. 

Im Zentrum von Chrome OS steht die Verbindung mit dem Internet. Bilder, Videos oder Dokumente können zwar auch auf der Festplatte gespeichert werden, können aber genauso einfach in die Cloud geladen werden. Aufgrund des begrenzen Speicherplatzes vieler Modelle, ist diese Vorgehensweise auch zu empfehlen.

Besonders gut eignen sich Chromebooks für einfache Aufgaben wie etwa das Surfen im Internet, Streaming von Filmen oder Videos, aber auch zum Schreiben von E-Mails oder der Bearbeitung von Dokumenten. Für Aufgaben, welche viel Rechenleistung benötigen, wie etwa Gaming oder Videobearbeitung, sind Chromebooks hingegen nicht vorgesehen.

Chromebooks für Senioren in verschiedenen Größen und Formen
Chromebooks in verschiedenen Formen und Größen

Sind Chromebooks für Senioren eine gute Wahl?

Die Frage, ob Chromebooks für Senioren geeignet sind, lässt sich meiner Meinung nach eindeutig mit Ja beantworten. Zwar gibt es einige Menschen älterer Jahrgänge, welche einen hervorragenden Kenntnisstand im Umgang mit Computern besitzen, die meisten Senioren sind jedoch froh, wenn Technikprodukte besonders leicht zu verstehen sind. 

Chrome OS erinnert in der Bedienung stark an Android. Infolgedessen werden sich Personen, welche bereits ein modernes Smartphone oder Tablet ihr eignen nennen, schnell an ein Chromebook gewöhnen. Doch auch ohne vorherige Erfahrungen mit Smartphone oder Tablet lässt sich die Nutzung eines Chromebook mit etwas Übung schnell erlernen. 

Da viele ältere Menschen ihre Notebooks lediglich für einfache Aufgaben verwenden, wie etwa zum Surfen im Netz, Streaming oder hin und wieder auch um eine E-Mail zu schreiben, sind viele Computer mit Windows oder macOS für diese Zwecke schlicht überdimensioniert. 

Chromebooks hingegen können diese Aufgaben in den meisten Fällen ebenso gut meistern, kosten dabei aber um einiges weniger als gleichwertige Windows oder Apple Geräte.

Alles in allem machen diese Eigenschaften Chromebooks zu einer brillanten Lösung, um etwa die eignen Eltern oder Großeltern an moderne Technik heranzuführen.

Wann sind Chromebooks keine gute Wahl für Senioren?

  • Wenn spezielle Anwendungen benötigt werden, welche nur auf Windows oder macOS zur Verfügung stehen
  • Wenn das Gerät eine starke Rechenleistung aufweisen soll
  • Wenn kein Internetanschluss im Haushalt vorhanden ist

Obwohl Chromebooks für einen Großteil der Senioren, welche auf der Suche nach einem neuen Laptop sind, eine hervorragende Wahl darstellen, gibt es einige Szenarien, in denen Windows-Laptops oder MacBooks von Apple die bessere Wahl darstellen könnten. 

Dies ist besonders dann der Fall, wenn etwa auf spezielle Programme zurückgegriffen werden muss, welche nicht im Google Play Store oder für Linux verfügbar sind. Zudem ist die Anzahl an Anwendungen, welche für den professionellen Gebrauch, etwa im Bereich der Bild- und Videobearbeitung recht eingeschränkt.

Sollten die zu verwendenden Programme zudem noch besonders leistungshungrig sein, kann es die bessere Entscheidung darstellen, kein Chromebook zu kaufen. Zwar gibt es auch Chromebooks, welche mit moderner und leistungsstarker Hardware ausgestattet sind, allerdings sind diese in vielen Fällen vergleichsweise teuer.

Des Weiteren sind Chromebooks aufgrund der engen Verknüpfung mit Internetdiensten wie Google Drive, Google Docs etc. besonders stark auf eine Internetverbindung angewiesen. Obwohl sich mittlerweile viele Anwendungen ohne Internetzugang verwenden lassen, können diese ohne Zugang zum Internet nicht ihr volles Potenzial entfalten. 

Die Vorteile von Chromebooks für Senioren

Die Bedienung ist intuitiv und benutzerfreundlich, wodurch sich Chromebooks als besonders geeignet für ältere Menschen ohne große Erfahrung im Umgang mit Computern erwiesen haben.
Das Betriebssystem Chrome OS ist schnell und effizient, weshalb Chromebooks auch mit einfacher Hardware ausgezeichnete Ergebnisse in Sachen Leistung erzielen können.
Aufgrund der einfachen Hardware werden Chromebooks oftmals günstig angeboten.
Die meisten Chromebooks besitzen eine besonders lange Akkulaufzeit, wodurch einige Modelle für bis zu 16 Stunden am Stück in Betrieb genommen werden können, ohne dass eine Ladepause nötig wird.
Die Installation von Programmen aus dem Google Play Store läuft besonders einfach von der Hand. Neue Apps können wie auf dem Smartphone mit wenigen Klicks heruntergeladen und installiert werden.
Neben einer riesigen Anzahl an Android Apps lassen sich auf Chromebooks zudem auch Linux-Anwendungen installieren
Chrome OS ist aufgrund mehrerer Sicherheitsmaßnahmen, welche ineinander übergreifen, besonders gut vor schädlicher Software, Viren sowie Malware geschützt. Auch die bisher noch recht geringe Verbreitung von Chromebooks sorgt dafür, dass Chrome OS (im Gegensatz zu Windows) meist kein lohnenswertes Ziel für Hacker darstellt.
Chromebooks erhalten über eine lange Zeit hinweg Softwareaktualisierungen. Bei aktuellen Geräten werden bis zu 8 Jahre lang neue Updates garantiert.

Die Nachteile von Chromebooks für Senioren

Programme, welche für Windows oder macOS programmiert wurden, lassen sich nicht auf Chromebooks installieren. Daher solltest du im Vorfeld sicherstellen, dass es für wichtige Anwendungen, welche auf dem Vorgänger-Gerät Verwendung fanden, auch eine separate Version oder zumindest eine gleichwertige Alternative im Play Store zu finden ist.
Obwohl sich die Nutzung von Chrome OS als besonders einfach und intuitiv erweist, solltest du bedenken, dass der Wechsel von einem Betriebssystem auf ein anderes eine gewisse Eingewöhnungszeit in Anspruch nehmen kann. Gerade in der Anfangszeit können deshalb einige Fragezeichen bei der Verwendung von Chromebooks entstehen.
Damit Chromebooks ihr volles Potenzial entfalten können, sollte unbedingt ein Internetanschluss vorhanden sein. Zwar lassen sich einige grundlegende Funktionen wie das Bearbeiten von Dokumenten auch offline bewerkstelligen, dennoch bleiben dir ohne Internet viele nützliche Optionen verwehrt.

Worauf solltest du beim Kauf eines Chromebooks? – 3 wichtige Faktoren

Der Kauf eines Chromebooks will gut überlegt sein, schließlich soll das Gerät später auch für viele Jahre im Einsatz bleiben. Damit der Kauf eines Chromebooks für Senioren dabei kein Reinfall wird, zeige ich dir an dieser Stelle die wichtigsten Faktoren, welche es hierbei zu beachten gilt. 

  • Das Display: Wenn es um das Display geht, solltest du zum einen die Auflösung, aber auch die Art des Display-Panels im Auge behalten. Bei der Auflösung empfiehlt es sich, ab einer Bildschirmgröße von mehr als 11 Zoll auf ein Full HD Display mit einer Auflösung von 1080p zurückzugreifen. Bei der Art des Panels haben sich IPS-Panels als besonders empfehlenswert herausgestellt. Diese bieten eine gute Farbdarstellung und darüber hinaus auch eine hervorragende Blickwinkelstabilität.
  • Die Tastatur: Neben dem Display ist auch die Tastatur und das Touchpad  ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Chromebooks. Als besonders hilfreich habe ich hier oftmals das Vorhandensein einer Hintergrundbeleuchtung für die einzelnen Tasten empfunden. Dank der Hintergrundbeleuchtung ist es auch bei schlechte Lichtverhältnissen mühelos möglich, die einzelnen Tasten zu erkennen. 
  • Anschlüsse & Konnektivität: Damit du dein Chromebook mit USB-Sticks, Speicherkarten oder externen Monitoren verbinden kannst, muss das Gerät die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten besitzen. Überprüfe deshalb vor dem Kauf eines Chromebooks genau, ob das ausgewählte Modell auch alle nötigen Anschlüsse aufweist. 

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, welche Faktoren es beim Kauf eines Chromebooks besonders zu berücksichtigen gilt, kann ich dir einen Blick in meine Chromebook Kaufberatung empfehlen.

Chromebook oder Android-Tablet für Senioren?

Aufgrund der Ähnlichkeit zwischen Chrome OS und Android stellt sich häufig die Frage, ob ein Chromebook oder doch ein Tablet die bessere Wahl für Senioren darstellt. 

Diese Frage lässt sich allerdings gar nicht so leicht beantworten, da Chromebooks und Android Tablets grundsätzlich zwei völlig verschiedene Aufgabenbereiche abdecken. 

Die wirklichen Unterschiede zeigen sich aber erst bei genauerer Betrachtung. So werden Tablets primär zum Zweck der Unterhaltung vertrieben, während Chromebooks, welche immer mit Tastatur und Touchpad ausgestattet sind, ihren Fokus eher auf die Steigerung der Produktivität legen.

Ein weiterer Punkt, indem sich Chromebooks von Android Tablets unterscheiden ist der Chrome Browser. Auf Smartphones und Tablets ist dieser nur in der abgespeckten mobilen Version verfügbar. Chromebooks hingegen nutzen den richtigen Chrome Browser, welchen du auch von deinem Computer kennst. Einer der größten Vorteil dabei ist der, dass du den Chrome Browser auch mit Erweiterungen aus dem Webstore bestücken kannst. 

Des Weiteren erhalten aktuelle Chromebooks bis zu 8 Jahre lang Updates, ein Zeitraum von dem Android-Tablets mit 1 bis maximal 2 Jahren Update-Support nur träumen können.

Die 4 besten Chromebooks für Senioren

An dieser Stelle zeige ich dir vier Chromebooks, welche sich meiner Meinung nach perfekt für Senioren eigen. 

Acer Chromebook 315 – Preiswertes Modell für Einsteiger

Acer Chromebook 315 (CB315-3HT-C4GR) 15,6" Full HD IPS Touch, Intel Celeron N4120, 4GB RAM, 64GB Speicher, Chrome OS

Mit dem Acer Chromebook 315 erhältst du ein brillantes Chromebook für den Einstieg in Chrome OS. Das Acer Chromebook 315 eignet sich aufgrund seiner Größe und seines Gewichts weniger für den Einsatz unterwegs, stellt dafür aber ein tolles Gerät dar,  für Senioren, welche ihr Chromebook hauptsächlich zuhause verwenden möchten.

Mit einer angegebenen Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden, kann das Chromebook auch ohne Steckdose in der Nähe für lange Zeit betrieben werden. 

In Sachen Konnektivität punktet dieses Modell mit gleich 2 USB-Typ-C sowie 2 USB-Typ-A Anschlüssen. Außerdem besitzt das Chromebook auch einen microSD Kartenleser.

Positiv
  • Full HD IPS Touchscreen
  • Mattes Display (Schutz vor Spiegelungen)
  • Akkulaufzeit von bis zu 12,5 Stunden
Negativ
  • Nicht für rechenintensive Aufgaben geeignet
shopkaufen_button
Jetzt kaufen*
Jetzt kaufen*

Lenovo IdeaPad Duet Chromebook – Mini-Chromebook im Tablet Format

Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook ist eine hervorragende Wahl für Senioren, welche ihr Chromebook auch von unterwegs oder vom Sofa aus nutzen möchten. Das 10,1 Zoll große Full HD IPS-Display sorgt für einen handlichen Formfaktor. Zusammen mit einem Gewicht von gerade einmal 450g (bzw. 920g mit Tastaturcover) eignet sich das Lenovo IdeaPad Duet deshalb bestens für den mobilen Einsatz. 

Ein besonderes Highlight stellt die abnehmbare Tastatur mit Touchpad dar, welche gleichzeitig als Schutzhülle fungiert. Somit lässt sich das Chromebook-Tablet im Handumdrehen in einen vollwertigen Laptop umwandeln.

Angetrieben wird das Lenovo Duet durch einen MediaTek Helio P60T mit 2.0 GHz. Einfache Aufgaben wie das Schreiben von E-Mails oder auch das Bearbeiten von Dokumenten lassen sich somit problemlos bewältigen.

Positiv
  • Abnehmbares Tastatur-Cover
  • IPS Display mit Full HD Auflösung
  • USI-Stift Support
  • Perfekt zum Mitnehmen
Negativ
  • Die kleinen Tasten sind gewöhnungsbedürftig
  • Nicht für rechenintensive Aufgaben geeignet

Acer Chromebook Spin 513

Meine nächste Empfehlung, wenn es um Chromebooks für Senioren geht, stellt das Acer Chromebook Spin 513 dar. Dieses Modell besitzt 4 GB RAM sowie einen 64 GB eMMC-Speicher. Dank des Qualcomm Snapdragon 7180c Lite Prozessor mit ARM-Architektur erreicht dieses Modell eine hervorragende Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden.

Des Weiteren handelt es sich beim Acer Chromebook Spin 513 um ein Convertible-Laptop, was bedeutet, dass der Bildschirm um bis zu 360° geklappt werden kann. Somit kann das Chromebook sowohl als Notebook wie auch als Tablet oder im Zeltmodus verwendet werden.

Positiv
  • Gute Verarbeitung
  • Beleuchtete Tasten
  • Teils aus Aluminum
  • Convertible
Negativ
  • Nicht besonders performant

ASUS Chromebook Flip 15,6 – Das Power-Chromebook mit Intel Core i3 Prozessor

Ein Chromebook, welches sich besonders für Senioren mit erhöhtem Anspruch bezüglich der Rechenleistung empfiehlt, ist das ASUS Flip 15.

Ausgestattet mit einem Intel Core i3 Prozessor der 11. Generation bietet das Chromebook genügen Leistung, um auch anspruchsvolle Anwendungen mühelos auszuführen. Zusammen mit 8 GB RAM und einer 128 GB SSD ist das ASUS Chromebook Flip 15 bestens für die Zukunft gerüstet.

Das 15,6 Zoll große IPS-Display im 16:9 Format besitzt eine Full-HD-Auflösung. Somit eignet sich der Bildschirm hervorragend, um darauf Filme oder Serien anzuschauen.

Positiv
  • Abnehmbares Tastatur-Cover
  • Starke Rechenleistung
  • Convertible
  • SSD-Festplatte
Negativ
  • Hoher Preis
  • Nicht für den mobilen Einsatz geeignet
shopkaufen_button
Jetzt kaufen*

Chromebooks für Senioren – Fazit

Zu den meiner Meinung nach größten Vorteilen, welche Chromebooks für Senioren bieten, gehört nicht zuletzt neben der einfachen Bedingung auch das hohe Maß an Sicherheit, welches mit Chrome OS einhergeht. 

Dabei ist Chrome OS ist bei Weitem kein perfektes Betriebssystem, wartet aber dennoch mit vielen interessanten Ansatzpunkten auf. Auch die besonders hohe Sicherheit vor Viren und anderen virtuellen Bedrohungen sollte nicht unerwähnt bleiben.

Alles in allem stellen Chromebooks eine interessante Alternative zu den doch teils recht komplexen Betriebssystem Windows und macOS dar, deren Anschaffung mit Sicherheit eine Überlegung wert ist.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"