Ratgeber

Wie viel Arbeitsspeicher (RAM) benötigt ein Chromebook?

Beim Kauf eines Chromebooks gilt es einige Punkte zu beachten. Ein besonders wichtiger Faktor ist hierbei neben der Größe der Festplatte, auch die Größe des Arbeitsspeichers. Oftmals steht nun die Frage im Raum, wie groß dieser überhaupt sein soll, damit das Chromebook auch zuverlässig in Betrieb genommen werden kann. Daher zeige ich dir in diesem Artikel, wie viel Arbeitsspeicher für dich das Optimum bei einem Chromebook darstellen könnte. Außerdem erkläre ich dir, wofür der Arbeitsspeicher überhaupt verwendet wird und zeige ebenfalls auf, welche Android App wie viel RAM in Anspruch nehmen.

Was ist die optimale Größe für den Arbeitsspeicher bei einem Chromebook?

Wie viel Arbeitsspeicher du für dein Chromebook benötigst, hängt vorwiegend von deinem Nutzungsverhalten sowie von den Programmen ab, welche später auf dem Chromebook ausgeführt werden sollen. Für den Großteil aller Chromebook Nutzer dürften dabei 4 GB RAM die goldene Mitte darstellen. 8 oder gar 16 GB Arbeitsspeicher ist nur dann sinnvoll, wenn mehrere Programme parallel verwendet werden oder auch dann, wenn Linux Anwendungen zum Einsatz kommen sollen. 

Wann benötige ich wie viel RAM für mein Chromebook?

  • 2 GB RAM: Modelle mit 2 GB Arbeitsspeicher stammen noch aus der Anfangszeit von Chrome OS. Heutzutage ist eine solche Größe des Arbeitsspeichers allerdings auch für Chromebooks zu wenig. Bereits wenige Tabs im Chrome-Browser können den RAM eines solchen Gerätes bis zum Anschlag füllen, was deutlich spürbaren Leistungseinbußen führen kann. Daher würde ich ein Chromebook mit 2 GB RAM niemanden mehr empfehlen.
  • 4 GB RAM: Mittlerweile haben sich bei allen aktuellen Chromebook-Modellen 4 GB RAM als Standardwert etabliert. Diese Größe ist ausreichend, um Chrome OS flüssig nutzen zu können. Verwendest du dein Chromebook hauptsächlich dafür, um Dokumente zu bearbeiten, für Video-Streaming oder zum Surfen im Web, sind 4 GB Arbeitsspeicher für dich völlig ausreichend.
  • 8 und 16 GB RAM: Chromebooks mit einem Arbeitsspeicher von mehr als 4 GB dürften für den Großteil der aller Nutzer überdimensioniert sein. Dennoch gibt es einige Szenarien, in denen ein Arbeitsspeicher von 8- oder 16 GB lohnenswert sein kann. Unter anderem wäre hier etwa die Nutzung mehrerer Android-Apps oder Linux Programme gleichzeitig oder auch das Spielen grafisch anspruchsvoller Games zu nennen. 

Wofür benötigt ein Chromebook den Arbeitsspeicher?

Der Arbeitsspeicher oder RAM (Random Access Memory) ist ein wichtiger Bestandteil von Computern. Er kann Informationen schneller weitaus schneller verarbeiten als das Festplattenlaufwerk. Aber was genau macht der Arbeitsspeicher eigentlich?

Als Arbeitsspeicher wird der Teil des Computers bezeichnet, in dem alle aktiven Programme und Daten temporär gespeichert werden. Anders als die Festplatte kann der RAM die Daten jedoch nur speichern, solange er mit Strom versorgt wird. Ist das Chromebook ausgeschaltet, gehen alle sich darauf befindlichen Daten verloren. Dafür ist der Arbeitsspeicher jedoch deutlich schneller als jede Festplatte.

Die Größe des Arbeitsspeichers entscheidet dabei darüber, wie viele Programme gleichzeitig verwendet werden, ohne dass Ladezeiten entstehen. Des Weiteren wird auch das Betriebssystem selbst während dessen Nutzung auf dem Arbeitsspeicher geladen.

Die Folgen von zu wenig Arbeitsspeicher

Sollte das Gerät zu wenig Arbeitsspeicher für die ihm zugewiesenen Aufgaben besitzen, wird ein Teil der Daten auf die Festplatte ausgelagert. Da die Lese- und Schreibgeschwindigkeit einer normalen Festplatte allerdings  weit unter der des Arbeitsspeichers liegt, führt die Auslagerung der Daten dazu, dass die Bedienung des Chromebooks etwa durch Ladezeiten und Verzögerungen deutlich verlangsamt werden kann.

Arbeitsspeicherverbrauch verschiedener Android Apps

In der folgenden Tabelle findest du die Arbeitsspeicher-Belegung verschiedener Apps aus dem Google Play Store. Hierfür habe ich die jeweilige Anwendung auf einem Chromebook installiert, ausgeführt und den RAM-Verbrauch mittel des Taskmanagers gemessen und notiert. 

App NameRAM-Verbrauch
Call of Duty Mobile1000 MB
Asphalt 9700 MB
PUBG Mobile660 MB
Angry Birds 2450 MB
Netflix156 MB
Amazon Prime Video190 MB
Instagram200 MB
TikTok230 MB
Sketchbook279 MB
Bamboo Paper70 MB
OfficeSuite157 MB
Discord150 MB
Spotify140 MB

So findest du heraus, wie viel RAM von einer bestimmten Anwendung belegt wird

Wenn du wissen möchtest, wie viel Arbeitsspeicher eine bestimmte Anwendung auf deinem Chromebook in Anspruch nimmt, kannst du dies ganz einfach über den Taskmanager herausfinden.

Um den Taskmanager zu öffnen, musst du zuerst den Chrome Browser starten. Navigiere von dort aus zum Optionsmenü. Dieses findest du bei den drei übereinanderliegenden Punkten direkt unter dem Button zum Schließen des Browsers. Dort angekommen bewegst du den Mauszeiger zum Eintrag “Weitere Tools”. An dieser Stelle klickst du nun auf den Reiter “Taskmanager”. Alternativ kannst du den Taskmanager auch mit der Tastenkombination “Durchsuchen” + “ESC” öffnen.

Anleitung Chromebook Taskmanager öffnen

Im Taskmanager findest du unter „Speicherbedarf“ den RAM Verbrauch jeder aktiven Anwendung auf dem Chromebook. 

Mit einem Klick auf „Speicherbedarf“ kannst du alle Programme nach ihrer Größe sortieren.

Der Taskmanager in Chrome OS

Fazit

Auf die Frage, wie viel Arbeitsspeicher ein Chromebook besitzen sollte, findet sich keine pauschale Antwort. Viel eher hängt es davon ab, welche und wie viele Anwendungen du auf deinem Chromebook (gleichzeitig) verwenden möchtest. 

Die meisten Nutzer dürften dabei mit 4 GB RAM bestens bedient sein. Wer sein Chromebook jedoch regelmäßig mit dutzenden Browser Tabs, anspruchsvolle 3D-Spiele oder auch durch Multitasking herausfordert, sollte besser zu einem Modell mit 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"